Seniorin von „Trickdieben“ bestohlen

 Erlangen – Am Mittwochmittag fiel eine 85-Jährige im Erlanger Stadtgebiet auf sogenannte „Trickdieben“ herein. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Gegen 11:30 Uhr klingelte eine junge Frau an der Haustür der Seniorin in der Johann-Jürgen-Straße. Die Dame gab sich als Bedienstete der Gemeinde aus und täuschte vor, die 85-Jährige besuchen zu wollen. Nachdem die Täterin ihr Opfer wenige Minuten abgelenkt hatte, konnte sich vermutlich ein zweiter Täter Zugang zur Wohnung verschaffen und diese nach Wertgegenständen durchsuchen. Der zweite Täter wurde allerdings nicht von der Geschädigten gesehen.

 

Als die junge Frau die Wohnung wieder verlassen hatte, musste die Rentnerin feststellen, dass Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro entwendet worden war.

 

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:

 

Ca. 20 bis 30 Jahre alt, schlank, etwa 165 cm groß, lange schwarze Haare zu einem Zopf gebunden, die Frau gab sich als Ungarin aus. Sie war bekleidet mit einer weißen Hose, einer weißen Bluse und einer hellblauen Weste.

 

In diesem Zusammenhang fragt die Erlanger Kriminalpolizei: Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Möglicherweise fielen während der Tatzeit Fahrzeuge oder Personen auf. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken