Sonneberg wird Mitglied der Metropolregion Nürnberg

Sonneberg – Das thüringische Sonneberg ist nun Teil der Metropolregion Nürnberg: Die Stadt liegt drei Kilometer von der bayerischen Grenze entfernt und ist somit das erste nicht-bayerische Mitglied.

 

Der Antrag zur Aufnahme in die Metropolregion Nürnberg wurde der 22.000 Einwohner-Stadt nun genehmigt: Gestern bestätigte dies die Ratsitzung der Region in Hof. Die Zugehörigkeit Sonnebergs sei positiv in zweierlei Hinsicht: zum einen weist die Stadt eine sehr geringe Arbeitslosenquote von 3,5 Prozent auf, des weiteren beschäftigt sie viele Pendler des oberfränkischen Gebiets. Die Mitgliedschaft zur Metropolregion als starkem Wirtschaftsstandort ermöglicht Sonneberg zudem, sich gemeinsam mit dem Verbund weiter zu entwickeln und sich an diesem zu orientieren.

 

 

Nie wieder Nachrichten aus Nürnberg und Franken verpassen.