Sör warnt vor betrügerischen Bauarbeitern

Nürnberg – Seit Ende letzter Woche bewegt sich im Norden Nürnbergs eine Gruppe von Männern, die Anwohnern das Asphaltieren von Teilstücken des Gehwegs und der Fahrbahn anbietet und anschließend hohe Summen für die Arbeit verlangt. Sie sind in orangefarbener Warnkleidung unterwegs und deshalb nur schwer von Mitarbeitern des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) oder anderen städtischen Mitarbeitern zu unterschieden.

 

Die vermeitlichen Sör-Mitarbeiter klingeln bei Privathäusern, weisen auf angeblich schadhafte Flächen in der unmittelbaren Umgebung hin. Daraufhin bieten sie ihre Dienste an und stellen diese danach bar in Rechnung.

In der Bucher Hauptstraße wurde so bereits ein Teilstück im Gehwegbereich, also auf öffentlichem Grund, unsachgemäß asphaltiert. Die vermeitlich städtische Gruppe verlangte für diese Arbeit eine erhebliche Bargeldsumme von den Anliegern.

Sör weist darauf hin, dass dieser Bautrupp in keinerlei Verbindung zur Stadt steht. Es handelt sich nicht um Sör-Mitarbeiter. Hinweise auf die betrügerische Gruppe nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 110 entgegen.

 

Quelle: Stadt Nürnberg