Spielenwarenmesse sorgt für Aufschwung beim Airport Nürnberg

Nürnberg – Die Spielwarenmesse wirkt sich positiv auf den Flugverkehr am Airport Nürnberg aus. Für die Dauer der Messe haben nahezu alle Fluggesellschaften ihre Sitzplatzkapazitäten erhöht.

 

Über 70.000 Fachbesucher werden auf der Spielwarenmesse erwartet. Um durchschnittlich 23 Prozent haben die Top vier Airlines ihre Sitzplatzkapazitäten erhöht. Auch größere Flugzeuge mit mehr Sitzplätzen kommen zum Einsatz und die Zahl der Starts und Ladungen von Businessjets erhöht sich während der Spielwarenmesse deutlich. „Die Spielwarenmesse trägt zur Stabilisierung unserer Drehkreuzverbindungen im vergleichsweise aufkommensschwachen Januar bei“, sagte Airport-Geschäftsführer Michael Hupe.