Streit um Schäufele endet im Krankenhaus

Nürnberg – Am Sonntag eskalierte ein Streit in einem Nürnberger Wirtshaus. Mittelpunkt des Streits war das fränkische Traditionsgericht Schäufele mit Kloß. Am Ende mussten ein Gast und ein Kellner in einem Krankenhaus behandelt werden.

 

Das Fleisch sei nach Auffassung eines Gastes nicht durchgebraten gewesen, er wollte es daher zurückgeben. Der Kellner war jedoch anderer Meinung. Deshalb entbrannte ein heftiger Streit. Schließlich nahm der Kellner den Teller und schleuderte ihn mit Schäufele und Kloß in das Gesicht des Gastes. Der erlitt dadurch schwere Schnittwunden im Gesicht, der Kellner verletzte sich an der Hand. Beide mussten anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken