Thomas Bach ist mächstigster Mann des Weltsports

Thomas Bach aus Tauberbischofsheim ist Präsident des Internationalen Olympischen Komitees. Der Fecht-Olympiasieger von 1976 konnte sich vor der IOC-Vollversammlung bereits im zweiten Wahlgang durchsetzen. Bach war bislang IOC-Vize-Präsident. Er tritt nun die Nachfolge des Belgiers Jaques Rogge, der das Amt zwölf Jahre lang inne hatte. Bach wird nun das Amt acht Jahre ausführen und hat anschließend die Chance auf eine Verlängerung um weitere vier Jahre. Er setzte sich im zweiten Wahlgang mit absoluter Mehrheit gegen vier weitere Wettbewerber durch.

 

Neben Bach kandidierten unter anderem Richard Carrion, ein Banker aus Puerto Rico, sowie der Singapur-Chinese Ng Ser Miang, der Hoffnunfsträger Asiens in seinem Aufstreben zur Sportmacht. Noch nie zuvor konnte sich ein deutscher „Präsident des internationalen Olympischen Komitees“ nennen. Zehn Jahre lang war Bach Vize-Präsident unter Jaques Rogge.