Tiergarten Nürnberg: Seekuh Luna verstorben

Nürnberg – Der Tiergarten trauert um Seekuh Luna! Kurz vor ihrem zehnten Geburtstag ist die Manati-Dame am Freitag verstorben. Eine pathologische Untersuchung soll nun klären, woran Luna starb.

 

Mitte Oktober bemerkten Tierpfleger Hautveränderungen bei der Seekuh, die sich sehr schnell vermehrten. Hauptproben wurden genommen – ein eindeutiger Befund blieb aber aus. Wenige Tage später verschlechterte sich der Zustand des Tieres rapide. Deshalb wurde Luna im medizinischen Becken des Manatihauses separiert und mit Antibiotika behandelt. Letztlich waren die Bemühungen des Tiergartens aber vergebens.

 

Luna wurde im November 2003 im Zoo Parc de Beauval in Frankreich geboren. 2012 kam sie im Zuge des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms an den Schmausenbuck. Ein Zuchterfolg blieb aber aus.

 

Jetzt leben im Tiergarten nur noch die drei Manatis Zorro, Mara und Herbert.