Tödlicher Unfall am Nürnberger Hafen – Polizei sucht Zeugen

Nürnberg – Heute morgen kam es im Nürnberger Hafengebiet zu einem folgenschweren Unfall dreier Sattelschlepper. Dabei starb ein 50-Jähriger LKW-Fahrer, ein zweiter Fahrer wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

 

 

Gegen Sieben Uhr war der 50-Jährige mit seinem LKW auf der Hamburger Straße unterwegs als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Lastwagen durchbrach mit hoher Geschwindigkeit den Zaun des Terminalgeländes und prallte nach ca. 100 Metern gegen das Führerhaus eines abgestellten Lastzuges. Ein weiterer abgestellter Laster wurde durch die Kollision ebenfalls schwer beschädigt.

 

Trotz des schnellen Anrückens der Nürnberger Berufsfeuerwehr mit schwerem Gerät und der Anwesenheit eines Notarztes verstarb der LKW-Fahrer noch an der Unfallstelle. Der Notarzt hatte den 50-Jährigen noch im Führerhaus behandelt. Der Fahrer des zweiten involvierten Sattelschleppers wurde schwer verletzt und sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Deutlich mehr Glück hatte der dritte LKW-Fahrer, er blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

 

Mit rund 25 Wehrmännern, Spezialfahrzeugen und schweren Hydraulikeinheiten waren die Nürnberger Berufsfeuerwehr, sowie die Freiwillige Feuerwehr Gartenstadt vor Ort und kümmerten sich um die Befreiung des Eingeklemmten sowie um die Versetzung der stark beschädigten Lastfahrzeuge. Der Sachschaden konnte noch nicht genauer beziffert werden, allerdings wird er als enorm hoch eingestuft. Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg sucht dringend Zeugen, die das Fahrverhalten des 50-jährigen Lkw-Fahrers beobachtet haben. Mitteilungen hierzu bitte an die Telefonnummer 0911 65 83 15 30.