Tote aus dem Main-Donau-Kanal: Polizei schließt Akte

Erlangen – Die Umstände des rätselhaften Todes der Frau aus dem Main-Donau-Kanal scheinen nun geklärt. Die Sonderkommission „Kanal“ hat ihre kriminalpolizeilichen Untersuchungen abgeschlossen. Die Beamten gehen davon aus, dass für den Tod der 56-Jährigen „weder ein Unglücksfall noch ein Fremdverschulden“ verantwortlich war.

 

Die Erlanger Kriminalpolizei hatte am 14.03.2014, die Ermittlungen aufgenommen, nachdem aus dem Main-Donau-Kanal unweit von Möhrendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) eine weibliche Leiche geborgen worden war.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

 

Artikel zum Thema:

Tote Frau aus Main-Donau-Kanal identifiziert