Trainingsauftakt: Club will wieder nach oben

Nürnberg – Mit dem Ziel des sofortigen Wiederaufstiegs haben die Fußballer des 1. FC Nürnberg die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Hunderte Fans kamen zum offiziellen Trainingsauftakt. Die Worte «zweite Liga» gingen ihm nur schwer über die Lippen, sagte Sportvorstand Martin Bader zuvor bei der Pressekonferenz.

 

Bader: «Aber wir werden uns der Realität stellen.» Der Favoritenrolle sei man sich bewusst und werde sie annehmen. «Die Rahmenbedingungen sind erstklassig», sagte Bader, «die Mannschaft ist momentan zweitklassig. Das wollen wir ändern.»

 

«Ich spüre schon ein großes Kribbeln im Bauch», erklärte der Anfang Juni als neuer Cheftrainer verpflichtete Valérien Ismaël. Es gehe jetzt vor allem darum, sich schnell kennenzulernen, sagte der ehemalige Profi, «auch wenn es nicht leichter wird durch den kompletten Umbau».

 

Durch Transfers habe der «Club» Einnahmen generiert und noch nicht alles ausgegeben. «Wir sind bereit, ins Risiko zu gehen, um die Chancen zu erhöhen, in der zweiten Liga eine gute Rolle zu spielen», ließ Bader wissen.

 

Alle neun neuverpflichteten Spieler waren zu Beginn der sechswöchigen Vorbereitung anwesend, darunter Defensivspezialist Dave Bulthuis und der vom Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf ausgeliehene Cristian Ramirez. Vor hunderten Fans präsentierte die Mannschaft ein Transparent mit den Worten „Wir wollen eure Farben in Ehre tragen – Zusammen zurück nach oben!“

 

 

Morgen sehen Sie mehr zum Trainingsauftakt des 1. FC Nürnberg in unserem Nachrichtenmagazin „Guten Abend Franken“ und natürlich in der „Sportkabine“ mit Philipp Waldmann.