Trauer um Henriette Schmidt-Burkhardt

Nürnberg – Die Bürgermedaillenträgerin Henriette Schmidt-Burkhardt ist am vergangenen Freitag, dem 21. Februar 2014, im Alter von 87 Jahren gestorben.

 

Henriette Schmidt-Burkhardt wurde am 8. März 1926 in Nürnberg geboren. Vor dem Einstieg in das Familienunternehmen Lebkuchen-Schmidt war sie 17 Jahre lang als Grundschullehrerin in St. Leonhard tätig. Die Förderung von Kindern war ihr immer ein Herzensanliegen.  „Mit dem Tod von Henriette Schmidt-Burkhardt verlieren wir eine erfolgreiche Unternehmerin, eine leidenschaftliche Nürnbergerin und eine großherzige Förderin des Gemeinwohls. Mit ihrem erfrischenden Humor und ihrer Geradlinigkeit war sie auch eine ganz besondere fränkische Persönlichkeit. Sie hat sich um unsere Stadt außerordentliche Verdienste erworben. Ihr großes Engagement wird nachwirken. Wir werden ihr ein ehrendes Angedenken bewahren“, sagt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

 

Henriette Schmidt-Burkhardt war Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und Ehrensenatorin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Stadt Nürnberg zeichnete sie 2004 mit der Bürgermedaille aus. Der passionierten Opern- und Konzertliebhaberin lag die Förderung der Kultur genauso am Herzen wie die Unterstützung sozialer Themen.