Treuchtlingen: Evakuierung nach Kellerbrand

Treuchtlingen – In einem Mehrfamilienhaus in Treuchtlingen brach gestern Abend ein Kellerbrand aus. Zwei Personen erlitten eine Rauchvergiftung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

 

Gegen 23 Uhr bemerkte ein Passant den Qualm der aus dem Haus drang und alarmierte sofort die Feuerwehr. Das Feuer brach in einem Kellerabteil des Mehrfamilienhauses in der Kirchenstraße aus. Durch den Brand verqualmte das Treppenhaus so stark, dass die Freiwillige Feuerwehr Treuchtlingen fünf Anwohner mittels einer Drehleiter aus dem Haus retten musste. Ein Ehepaar wurde mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund vorsorglicher Sicherheitsmaßnahmen wurden die Anwohner des Nachbarhauses ebenfalls evakuiert. Die vom Brand betroffenen Personen wurden im Nahe gelegenen Feuerwehrhaus versorgt.

 

Die Kripo Ansbach hat die Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung. Personen die sachdienliche Hinweise machen können sollen sich Bitte unter folgender Telefonnummer 0911 21123333 melden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

 

Nie wieder Nachrichten aus Nürnberg und Franken verpassen.