Überschwemmungen im südlichen Mittelfranken

Ansbach – Die Feuerwehren im südlichen Mittelfranken hatten gestern Abend alle Hände voll zu tun. Heftige Regenfälle führten dazu, dass sie allein im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen neunmal ausrücken mussten. Vollgelaufene Keller mussten ausgepumpt werden, in Pleinfeld war nach einem Hangrutsch eine Ortsverbindungsstraße gesperrt.

 

Betroffen von dem Starkregen seien auch Teile des Landkreises Roth gewesen, wo Feuerwehrleute Hausbesitzern in den Orten Wendelstein und Schwand zu Hilfe kommen musste. Der Großraum Nürnberg kam dagegen glimpflich davon, hieß es.

Quelle: dpa