Uni-Verteiler für Wahlwerbung missbraucht?

Erlangen- Nur noch wenige Tage bis zur Wahl. Da passt auch der kleinste Skandal nicht ins Programm, vor allem nicht ins Wahlprogramm der CSU. Eine Erlanger Medizinstudentin soll nämlich den Uni-Verteiler für das Verschicken von Wahlwerbung missbraucht haben. Die FAU- Spitze zeigt sich davon gar nicht begeistert.

 

Per Mail soll sich Carla Luisa de Oliveira Viegas, die auf der CSU-Stadtratsliste für Platz 37 nominiert ist, an ihre Kommilitonen gewandt haben. Mit der Anrede „liebe Medizintechniker“ forderte sie die Mitstudenten auf, einen Beitrag zu leisten damit „Erlangen weiterhin Spitze in Medizintechnik bleibt“. Sie müssten einfach nur „Liste 1 des amtierenden Oberbürgermeisters (CSU)“ wählen. Dort stünden zehn von 50 Kandidaten aus dem Bereich der Medizintechnik.

 

Bei den Zuständigen der Friedrich-Alexander-Universität sorgte diese Wahlhilfe für erheblichen Unmut. Zwar läge rechtlich gesehen kein Verstoß vor, dennoch solle die Studentin künftig nicht mehr diesen Verbreitungsweg für Wahlzwecke benutzen.