Uniklinik klagt wegen Lebertransplantationszentrum

Erlangen – Die Uniklinik Erlangen geht gerichtlich gegen die drohende Schließung ihres Lebertransplantationszentrums vor. Der Klinikvorstand habe heute beim Verwaltungsgericht Ansbach Widerspruch gegen einen Bescheid des Gesundheitsministeriums eingelegt, sagte ein Kliniksprecher.

 

Wenn der Bescheid rechtskräftig geworden wäre, hätte die Uniklinik ab 1. Januar 2014 keine Lebern mehr transplantieren dürfen. Mit der Klage wolle man Zeit gewinnen, «um die strukturpolitische Grundsatzentscheidung juristisch überprüfen zu lassen». Nach den Organspende-Skandalen war der Vorschlag aufgekommen, die Zahl der Lebertransplantationszentren in Bayern zu reduzieren.