Unklarer Sachverhalt nach Bargeldraub

Schwabach/Roth – Die Polizei hat gestern Nachmittag am Parkplatz Penzendorf im Landkreis Roth eine verwirrte 48-Jährige in ihrem Wagen angetroffen. Nach eigenen Angaben hatte sie eine Tramperin in Richtung Nürnberg mitgenommen. An mehr konnte sie sich nicht erinnern. Als sie wieder zu sich kam, holte sie Hilfe. Anschließend bemerkte sie, dass Bargeld aus ihrer Geldbörse entwendet worden war.

 

Zum Tatverlauf

Die 48-Jährige fuhr gegen sechs Uhr von Weißenburg kommend auf der B2 in Richtung Nürnberg. Am Weißenburger Ortsende nahm sie eine junge Frau mit, die nach Nürnberg wollte.  Am Parkplatz Penzendorf suchte die Tramperin eine Toilette auf und verließ das Fahrzeug. Ab diesem Zeitpunkt kann sich die Geschädigte an nichts mehr erinnern. Gegen 13:45 Uhr erwachte die Frau und es gelang ihr Hilfe herbeizuholen.

 

Beschreibung der Tramperin:

Etwa 25 – 30 Jahre alt, 162 cm groß, halblanges, glattes, rötliches Haar und grüne Augen. Sie soll mit einer schwarzen Jeanshose und einem weißen, vorne bedruckten Oberteil bekleidet gewesen sein. Die Frau sprach Hochdeutsch. Die Frau hatte sich als eine Urlauberin, die in Richtung Nürnberg wollte, ausgegeben.

 

Zeugen gesucht

Zur Klärung des Sachverhaltes werden nun die Reisende sowie Kraftfahrer gebeten, wenn diese zwischen 6:30 Uhr und 14:30 Uhr im Umfeld des Parkplatzes Penzendorf verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken