Vater niedergestochen und auf Flucht überfahren worden

Bei einem Familiendrama in Eckental bei Erlangen hat ein junger Mann seinen Vater niedergestochen und ist dann auf der Flucht durch einen Autounfall gestorben.

 

Der 27-Jährige stach in der Nacht zu Samstag mit einem Messer mehrfach auf seinen 54-jährigen Vater ein und flüchtete aus dem Haus in Eckental. Der 54-Jährige wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Noch während die Polizei nach dem Sohn fahndete, wurde dieser auf einer nahe gelegenen Bundesstraße von einem Auto erfasst. Er starb wenig später in einem Krankenhaus.

Der 18 Jahre alte Fahrer des Autos wurde leicht verletzt. Die Hintergründe des Familiendramas sind noch unklar.