Verspätungen durch Bahn-Warnstreiks

18.03.2013 – Warnstreiks der Bahn in mehreren Bundesländern haben heute für teils erhebliche Verspätungen  im Fernverkehr gesorgt. Obwohl in Bayern nicht gestreikt wurde, waren auch hier die Folgen zu spüren. Fernzüge kamen verspätet an oder sind ganz ausgefallen, sodass Reisende eine Wartezeit zwischen 30 und 120 Minuten in Kauf nehmen mussten.

Vor allem die Strecken Stuttgart-München und Frankfurt-Nürnberg waren betroffen. Aber auch die Abfahrzeit in Nürnberg von mehreren Intercity-Zügen in Richtung München und Wien verzögerte sich um bis zu einer Stunde. Weitere Auswirkungen seien im Tagesverlauf  zu erwarten. Die Warnstreiks hätten sich aber nicht auf den Nahverkehr ausgewirkt, so ein Sprecher aus München.

Heute Morgen hatten rund 1.000 Mitarbeiter in  mehreren Bundesländern die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaften wollen den Druck auf die Bahn bei den laufenden Tarifverhandlungen, die am Montagnachmittag in Berlin fortgesetzt werden sollen, erhöhen.

Quelle: dpa