Versuchte Brandstiftung – Tatverdächtige ermittelt

Gunzenhausen – Am 21.04.2013 versuchten damals Unbekannte bei Oberwurmbach (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen), eine Feldscheune in Brand zu setzen. Nun konnte die Kriminalpolizei Ansbach zwei Verdächtige ermitteln.

 

Um etwa13:00 Uhr bemerkte ein Spaziergänger Rauchentwicklung an der frei stehenden Scheune.

 

Wegen des rechtzeitigen Bemerkens und dem schnellen Einschreiten der Freiwilligen Feuerwehren von Ober- und Unterwurmbach konnte der noch kleine Brandherd im Bereich eines Holzstapels schnell abgelöscht werden. Ein geringer Sachschaden blieb.

 

Mittlerweile wurden durch Beamte des Fachkommissariats der Kripo Ansbach nun zwei Jugendliche aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ausfindig gemacht. Die beiden 14- und 17-Jährigen gestanden die Tat. Gegen sie wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung ein Strafverfahren eingeleitet.