Wahlpanne in Solnhofen

Solnhofen/Weißenburg – Wegen einer Briefwahlpanne bei der Kommunalwahl im mittelfränkischen Solnhofen muss fast jeder Zweite der rund 750 Wähler am 29. Juni erneut abstimmen. Die 360 Briefwähler vom März müssten noch einmal über den künftigen Gemeinderat abstimmen, teilte Bürgermeister Manfred Schneider (SPD) am Montag mit.

 

 

Aufgrund der Panne könnte sich das Wahlergebnis und somit auch die Zusammensetzung des Gemeinderats nochmal ändern. Dies hält der Bürgermeister jedoch für unwahrscheinlich, da die Wähler dann komplett anders wählen müssten als im März. Allerdings kann der Gemeinderat erst frühestens Ende Juli konstituiert werden.

Nach Angaben des Landratsamts Weißenburg-Gunzenhausen hatte eine Überprüfung der Wahl ergeben, dass der Briefwahlzettel fehlerhaft war. Da sich die Wähler nur für Kandidaten einer Gemeinschaftsliste entscheiden konnten, hätten auf dem Stimmzettel Blankofelder ausgewiesen werden müssen. Da diese fehlten, sei den Bürgern die Möglichkeit genommen worden, handschriftlich andere Bürger zu bestimmen als die auf dem Wahlzettel genannten.