Wahnsinns-Spiel und Wahnsinns-Sieg

Nürnberg – der Club siegt mit 2:1 nach einem turbulenten Spiel. Eine rote und sechs gelbe Karten – so die Bilanz aus der Partie 1. FC Nürnberg gegen Eintracht Braunschweig. Diese Anzahl der Karten zeigt, wie umkämpft die Partie war. Was für ein rasanter Samstagnachmittag!

 

Nürnberg erlebte drei verschossene Elfmeter. Die Braunschweiger patzten zweimal, Schäfer parierte doppelt und avancierte für zehn Nürnberger zum Matchwinner beim 2:1.

Obwohl die Mannschaft von Gertjan Verbeek ab der 32. Minute in Unterzahl spielen musste, konnten die Spieler einen Sieg nach Hause fahren.

Mit dem Sieg gegen den Tabellenletzten kann sich der Club in der Tabelle stabilisieren und befindet sich vorrübergehend auf Platz 12. Ein Sieg der gut tut im Abstiegskampf und ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt.

Mehr zur Partie morgen auf Franken Fernsehen – ab 18 Uhr in Guten Abend Franken und ab 18:30 Uhr in der Sportkabine!