Warnstreik bei Tochterunternehmen der Post

Nürnberg – Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi sind am heutigen Morgen die Beschäftigten zweier Posttöchter in einen Warnstreik getreten. Dazu hatte die Gewerkschaft  aufgerufen, nachdem die Arbeitgeber trotz Gewinnsteigerung kein Angebot für eine Lohnerhöhung vorgelegt hatten.

 

Eine Lohnerhöhung von 6,5 Prozent wird für die 4000 bundesweiten Mitarbeiter von der Gewerkschaft gefordert. Trotz einer Gewinnsteigerung wollten die Tochterunternehmen Post InHaus und E-Post Solutions kein zusätzliches Geld an deren Beschäftigte auszahlen. „ Die Beschäftigten haben kein Verständnis mehr für dieses skandalöse Verhalten des Postarbeitgebers“, kommentiert Gewerkschaftssekretärin Jessica Quinten die Situation.

In der Metropolregion Nürnberg haben einige große Konzerne Druckaufträge an DP InHaus vergeben, welche aufgrund des Streiks nun nicht erledigt werden.