Wasserrohrbruch flutet Nürnberger Innenstadt

Nürnberg – Alarm gegen 23:30 Uhr am Donnerstagabend im Burgviertel! Hunderttausende Liter Wasser haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Burgstraße unterspült. Die Ursache dafür war eine geplatzte Hauptwasserversorgungsleitung. Die Straße riss auf uns Autos sanken ab.

 

Der Druck und die Wassermenge waren so stark, dass mehrere geparkte Autos bis zu den Achsen in der Straße versanken. Gleichzeitig wurde durch den Druck des Wassers das Kopfsteinpflaster teils bis zu 30 Zentimeter angehoben, wie die Feuerwehr mitteilte. Da das Versorgungsunternehmen Probleme hatte, die Wasserzufuhr zu schließen, konnte die Flut erst nach einer Stunde gestoppt werden. Zahlreiche Keller liefen voll, aus dem Schlaf gerissene Anwohner schöpften das Wasser mit Eimern aus. Die Einsatzkräfte mussten mit Presslufthämmern die Straße aufreißen, um die kaputte Leitung freizulegen. Ein Kran musste anrücken, um einen gesunkenen PKW zu bergen. Das Ausmaß der Schäden lässt sich im Moment noch nicht beziffern. Zusätzlich muss man mit sogenannten schleichenden Wasserschäden rechnen.

Jetzt keine Nachrichten mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.