Wichtige Informationen zum fränkischen Derby

Nürnberg – Am Sonntag, den 21.04.13, empfängt der 1. FC Nürnberg um 17.30 Uhr die SpVgg Greuther Fürth zum fränkischen Derby. Für die Begegnung der beiden fränkischen Traditionsvereine, die vom DFB als Risikospiel eingestuft wurde, bittet der 1. FC Nürnberg um die Beachtung einiger Hinweise.

 

Frühzeitige Anreise

Bereits zwei Stunden vor Anstoß, damit also um 15.30 Uhr, wir das Stadion geöffnet. Da an den Eingängen umfangreiche Personenkontrollen vorgenommen werden, ist eine frühzeitige Anreise in allen Stadionbereichen empfehlenswert. Des Weiteren wird an den Zugängen zu den Blöcken sieben, neun und elf eine zweite Personenkontrolle durchgeführt. Mit der Eintrittskarte zum Spiel können Sie auch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

 

Uneingeschränkte Sektorentrennung

Die Veranstalter setzen auf eine besondere Fantrennung. Daher ist es wichtig, dass alle Besucher direkt zu dem Eingang gehen, der auf ihrem Ticket vermerkt ist. Die Sektorentrennungen werden bereits mit Stadionöffnung geschlossen. Ein Wechseln zwischen den einzelnen Sektoren ist dann nicht mehr möglich.

Zwei weitere Aspekte tragen zur Sicherheit bei: Beim Spiel wird im gesamten Stadionbereich ausschließlich alkoholreduziertes Bier ausgeschenkt. Außerdem sind Fanutensilien der SpVgg Greuther Fürth im Sektor Nordkurve nicht gestattet und werden den Fans am Eingang abgenommen.

 

Innenraum nicht betreten

Aufgrund der Vorfälle beim Pokalspiel im Dezember 2011 wird darauf hingewiesen, dass das Betreten des Innenraums ausdrücklich untersagt ist. Verstöße werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt und mit Stadionverbot geahndet.

 

Nach dem Spiel

Nach dem Spiel wird die Hans-Kalb-Straße hinter der Gegengerade für die Besucher ebenfalls getrennt. Aus diesem Grund sind die Außentore vier, fünf und sechs im „Sektor Gegengerade“ sowie Tor 8 im „Sektor Süd“ geschlossen. Alle Fußballfans können der Ausschilderung folgen.