Wildschwein verursacht schweren Verkehrsunfall

Wörnitz – Ein Wildschwein hat am Samstag einen schweren Verkehrsunfall auf der A7 bei Ansbach ausgelöst.  

Ein LKW-Fahrer war in den Morgenstunden auf der A7 Richtung Würzburg unterwegs als auf Höhe der Ausfahrt „Wörnitz“ ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Bei dem Versuch auszuweichen verlor der Fahrer die Kontrolle über den LKW. Der Wagen kippte um.
 
Zwei darauf folgende Autofahrer konnten nicht rechtzeitig reagieren und fuhren in den LKW. Eine ca. 60-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt. Sie war in ihrem Auto eingeklemmt und musste von den Rettungskräften geborgen werden.
 
Alle Unfallbeteiligten kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf ca. 70.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war wegen der Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.