Wird Schweizer Christian Gross neuer Club-Trainer?

Der Club soll sich Medienberichten zufolge mit Christian Gross auf  eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Von Seite des Vereins gibt es bislang nur eine Bestätigung darüber, dass Gespräche stattgefunden haben. Nürnbergs Aufsichtsratschef Klaus Schramm hat bislang nur verraten, dass Gross sein Wunschkandidat ist.

 

„Ich fände es gut, wenn Herr Gross kommt. Ich wüsste auf Anhieb keine bessere Alternative“, so der Chef des fränkischen Kontrollgremiums am Mittwoch gegenüber dem Internetportal sport1.de. Christian Gross passt perfekt in das Anforderungsprofil des 1. FCN. Der Schweizer gilt als Motivator mit Autorität und viel Erfahrung. Von 2009 bis 2010 hat der 59-Jährige schon in der Bundesliga gearbeitet. Damals beim VFB Stuttgart. Seine größten Erfolge hat er bisher in der Schweiz gefeiert. Da gewann er mit den Grashopppers Zürich und dem FC Basel sechs Meisterschaften und fünf Mal den Schweizer Pokal. Gross wurde in der Schweiz neun Mal zum Fußballtrainer des Jahres gewählt.