Zehenbruch – Ginczek fälllt mehrere Wochen aus

Nürnberg – Schlechte Nachrichten für den Club. Der FCN muss in den nächsten Wochen auf seinen Stürmer Daniel Ginczek verzichten. Zu Beginn der Saison hatte er mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Am Donnerstag brach er sich bei einem Trainingsunfall eine Zehe. Er wurde bereits von Club-Arzt Matthias Brem operiert. Der Neuzugang wird rund sechs Wochen lang ausfallen.

 

Der Stürmer war erst diese Saison von Zweitligist St. Pauli an den Valznerweiher gewechselt. Letzte Saison hatte er in 31 Ligaspielen für die Hamburger 18 Treffer erzielt und sich damit die Torjägerkrone in der 2. Bundesliga gesichert.

Gestern bereitete sich die Mannschaft auf das Auswärtsspiel in Bremen vor, als sich Ginczek bei einem Sprint mit Zweikampfkontakt die Verletzung zuzog. Die Konsequenzen des Unfalls waren schnell erkennbar, er zog sich einen offenen Bruch am mittleren Zeh des linken Fußes zu. Daraufhin wurde er umgehend im Nürnberger Südklinikum vom Mannschaftsarzt Brem operiert.