Zivilcourage endete mit Knochenbrüchen

Nürnberg – Am frühen Donnerstagmorgen verletzte ein 21-jähriger Mann in der Nürnberger Innenstadt einen 28-Jährigen mit Tritten gegen den Kopf. Der Täter soll mit zwei Bekannten unterwegs gewesen sein und Prostituierte beleidigt haben. Das Opfer ging dazwischen und wollte vermitteln.

 

Als das 28-jährige spätere Opfer dazwischen ging, um die Frauen zu schützen, schlug der junge Mann plötzlich zu. Danach trat er den am Boden knieenden Mann mehrfach gegen den Kopf und flüchtete anschließend. Nach kurzer Zeit konnte er von Beamten der PI Nürnberg-Mitte festgenommen werden. Das Opfer wurde mit Knochenbrüchen und Hämatomen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth wird der Beschuldigte im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

Quelle: dpa