Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Zirndorf – Nach einem Frontalzusammenstoß von zwei PKW am Samstagnachmittag zwischen Kirchfembach und Langenzenn, mussten die Fahrer mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden.

 

Gegen 15:15 Uhr war ein 58-Jähriger mit seinem Audi auf der Kreisstraße FÜ 11 aus Kirchfembach in Richtung Langenzenn unterwegs. Aus bisher noch unbekannten Gründen kam der Mann in einer Rechtskurve, kurz nach dem Ortsausgang, auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er frontal mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Der 28-jährige Fahrer des anderen Wagens wurde eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Beide Unfallbeteiligte stammen aus dem Landkreis Fürth.

 

Der entstandene Sachschaden an beiden Autos beläuft sich auf rund 90.000 Euro. Die Straße musste für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

 

Zeugen, die Genaueres über den Unfallhergang sagen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Zirndorf unter der Telefonnummer 0911 96927-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle:dpa