Zwei Wochen keine S-Bahn zwischen Fürth und Erlangen

Nürnberg – Zwischen dem 21. August und dem 8. September müssen Bahnreisende zwischen Fürth und Erlangen viel Geduld mitbringen. Wegen mehrerer Baustellen rund um Erlangen wird die S-Bahn zwischen Fürth und Erlangen durch Busse ersetzt. Auch einige Regionalexpress-Züge fallen aus.

 

Zwischen Erlangen und Bamberg fahren die S-Bahnen zwar, aber mit geänderten Abfahrtszeiten, da der Fahrplan an den Schienenersatzverkehr angepasst wird. Nachts und am frühen Morgen fallen auch die S-Bahnen zwischen Nürnberg und Fürth sowie Erlangen und Baiersdorf aus. In der Gegenrichtung fahren bis fünf Uhr morgens an einigen Tagen zwischen Bamberg und Fürth nur Busse.

 

Auch der Regionalverkehr ist von den Bauarbeiten betroffen. Mehrere RE-Züge werden zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und Bamberg durch Busse ersetzt. Dadurch verlängert sich die Reisezeit zwischen den beiden fränkischen Metropolen um bis zu 55 Minuten.

 

Sieben Kilometer neue Gleise

 

Grund für die umfangreichen Bauarbeiten ist die geplante Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks in Eltersdorf. Bis dahin müssen auf sieben Kilometern neue Gleise und zwölf Weichen angeschlossen werden. Hinzu kommen die Anpassungsarbeiten an den Oberleitungen und der Signaltechnik sowie der Softwarewechsel im elektronischen Stellwerk in Erlangen.